2020

Liebe Freunde des SV Scheifling/St. Lorenzen!
Man kann das Jahr 2020 getrost als eine Hochschaubahn der Gefühle bezeichnen. Haben wir nach dem Abbruch der Ligen und den Entbehrungen aufgrund der Covid – 19 – Problematik noch gedacht, dass es sich hierbei um eine schwierige Situation handelt, so haben wir bald gelernt, dass das Leben uns durchaus vor schwerwiegendere Probleme stellen kann, welche es zu lösen im ersten Moment unmöglich erscheint. Unseren Erich Gruber und seine Angelika hat das Schicksal heuer bestimmt vor Prüfungen gestellt, die im ersten Moment einiges in sich zusammenbrechen lassen, man weiß momentan nicht weiter. Aber mit der Kraft ihrer Familie haben sie rasch gezeigt, dass es nur eine Richtung gibt, jene nach vorne, und das mit der ganzen möglichen Energie! Unser Kirchenwirt ist uns plötzlich vorausgegangen, für seine Familie vor allem menschlich, aber natürlich auch innerbetrieblich eine tragische Situation. Ein ganzer Betrieb und einige Existenzen von Mitarbeitern müssen nun gesichert werden, aber auch diesen Kampf wird die Familie zusammen mit den Mitarbeitern aufnehmen müssen, so bitter diese Gesamtsituation auch ist. Ob dieser niederschmetternden Geschichten fällt es uns immer schwer, uns an schöne Momente in diesem Jahr zu erinnern, was mehr als verständlich ist.Aber auch diese hat es gegeben. Unser Kapitän Mani Hansmann und seine Nina sind zum Beispiel stolze Eltern geworden, unsere Maria und unsere Elke haben das Privileg, im Kreise ihrer Familien runde Geburtstage gefeiert haben zu dürfen, was Rückblickend auf vergangene Lebensjahre immer ein schönes Erlebnis, verbunden mit viel Stolz sein sollte!Ich denke, dass uns vor allem Menschen, die dieses Jahr solche Schicksalsschläge erlitten haben zeigen, dass man den Kampf immer annehmen muß, so schwer man vom Leben in diesen Situationenauch bestraft worden ist. Wir sollten alltagsübliche Problemchen nicht dauernd aufbauschen und glauben, dass wir vor schwierigen Situationen stehen. Gehen wir in ein Jahr 2021 und versuchen wir, den Blick stets nach Vorne zu richten, die Schicksalsschläge natürlich im Hinterkopf, denn sie werden uns immer davor hüten, Bescheidenheit und Demut zu vergessen.
Der SV Scheifling/St. Lorenzen wünscht Euch allen, ganz egal woher, ein besinnliches Weihnachtsfest und ein Jahr 2021, welches wir uns selbst mit aller Kraft so schön und zufriedenstellend als möglich gestalten sollten!